Erste Nebenübung/Rudolf Steiner – Die eigenen Gedanken kontrollieren

Rudolf Steiner/Erste Nebenübung - meine-StimmgabelSchon seit einer ganzen Weile, spätestens als ich anfing die Bücher von Caroline Myss zu lesen – zunächst “Auch du kannst dich heilen”, dann “Mut zur Heilung” und als “Krönung” “Im Kraftfeld der Seele” – wurde mein Wunsch immer stärker, einen Teil meiner Zeit mit Meditation zu verbringen oder wenigsten einen Weg größerer Innerlichkeit zu beschreiten.
Aber welche Art Meditation? Es gibt so viele Angebote und jede “Anbieterin” weiß es besser als die andere…
Ja, auch “Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?” von Rudolf Steiner mit den darin auch enthaltenen Nebenübungen habe ich studiert – aber alles “zündete” nicht.
Auf keinen Fall wollte ich einfach nur einen Satz Regeln übernehmen und mich dann strikt an diese halten.

Die Suche ging so weiter, bis ich vor kurzem auf den Youtube-Kanal “Wege zum Glück” stieß und dort speziell auf die erste Nebenübung von R. Steiner.
Frau B.v.R. (mehr Name habe ich nicht herausbekommen) erklärt diese Gedankenübung so liebevoll und persönlich, dass es bei mir sofort “klick” gemacht hat.
Statt Bleistift oder Streichholz – oder Besteck, wie im Video vorgestellt – ist mein Gegenstand für diese Übung eine simple Stimmgabel. Erstaunlich, welche Überlegungen sich im Laufe der Zeit im Zusammenhang mit diesem kleinen Ding entwickeln!

…vielleicht hilft dieses Video auch noch dem einen oder anderen!
Mit freundlichen Grüßen,
Hans-Martin Aurich

Danke Frau B.v.R, für diese liebevolle Einführung!

Eine Idee zu “Erste Nebenübung/Rudolf Steiner – Die eigenen Gedanken kontrollieren

  1. Hans-Martin Aurich sagt:

    Ja, ich weiß – es gibt noch mehr Übungen 🙂
    Diese Blogbeiträge sollen auch keine Einführung in die Nebenübungen darstellen, sondern eher eine Begleitung meiner eigenen Erfahrungen.
    … und ich bin immer noch (erst) bei der Anfangsübung. Darum bitte ich um Geduld mit mir und mit euch selbst …
    LG von Hans-Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.