Element Feuer – Hat James Bond die Welt gerettet?

Feuer Schmelztiegel Bronzeguss In unserer Rubrik »Die Elemente der Natur« berichten wir über die Bedeutung der Naturelemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und das geheimnisumwitterte 5. Element. Die Berichte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Das Elemententhema ist so vielfältig, daß unzählige Bücher darüber geschrieben wurden. Tatsache ist: alle Elemente sind gleichermaßen wichtig, und wenn sie einmal aus dem Gleichgewicht geraten, bekommen wir es schmerzhaft zu spüren.

In jeder Ausgabe unserer Zeitschrift werden wir die Elemente aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Beginnen möchten wir mit dem Element Feuer. Welche Bedeutung Feuer für unser tägliches Leben hat, ist kaum wirklich zu ermessen. Mit der Fähigkeit, Feuer einfangen und seine Flamme am Leben erhalten zu können, hat die Entwicklung der Urmenschheit einen riesigen Sprung gemacht. Vorbei war die Zeit des rohen Fleisches, der Dunkelheit am Abend oder in der Höhle, der Kälte im Winter. Das Feuer hat dem Menschen Wärme und Licht gebracht und wurde entsprechend von allen Kulturen verehrt.

»Feuer ist das einzige Elemente, das transformieren kann«, steht in einer mittelalterlichen Schrift vermerkt. Es kann Materie auf eine höhere Ebene heben. Wie es zum Beispiel bei der Schmiedekunst geschieht, wenn beim Zusammenspiel der Elemente Luft (Blasebalg), Feuer (Erhitzen), Wasser (Kühlen) und Erde (der Schmied mit dem Hammer) ein einfaches Stück Eisen in höherwertigen Stahl verwandelt wird.

Feuer kann umgekehrt aber auch Materie verschwinden lassen, indem sie sie in Licht und Wärme verwandelt. Sind Licht und Wärme »aufgebraucht«, bleibt außer der Asche nichts Sichtbares zurück. Die durch das Verbrennen freigewordene Energie hat sich quasi in Luft aufgelöst. Gut, daß man inzwischen weiß, daß Energie nicht verloren geht, sondern nur beständig ihre Form bzw. ihren Zustand verändert.

Wenn das Feuer außer Kontrolle gerät, zeigt es seine oft verheerende Transformationskraft. Nach dem Feuer ist nichts mehr, wie es vorher war. Es hinterlässt bisweilen lebenslange Wunden. Mit Feuer sollte man also nicht spielen! Und doch tun wir es unentwegt. Die Folgen sind bekannt.

Wir erleben heute den Übergang in ein neues ökonomisches und ökologisches Zeitalter. Das Bewußtsein der Menschen verändert sich. Noch befinden wir uns mit einem Bein im »Zeitalter des Feuers«. Denn die gesamte industrielle Revolution war auf dem Feuerprinzip der Verbrennung aufgebaut, von der Dampfmaschine über den Ottomotor bis hin zur viel kritisierten Atomkraft. Noch ist unser Wirtschaftssystem auf Gedeih und Verderb von den »Beherrschern des Feuers« und den Verbrennungsmaterialien Öl und Gas abhängig. Doch nur noch für begrenzte Zeit. Warum das überhaupt noch so ist, ist kaum nachzuvollziehen. Hat doch bereits vor über 40 Jahren James Bond, alias Roger Moore, dieses Problem einfürallemal aus der Welt geschafft.

Im Filmklassiker »James Bond und der Mann mit dem goldenen Colt« findet sich eine bemerkenswerte Szene. Der Bösewicht mit dem goldenen Colt hat einen genialen Wissenschaftler entführt. Dieser Wissenschaftler wiederum hat eine bahnbrechende Erfindung gemacht, von der es heißt, sie würde auf einen Schlag alle Energieprobleme der Welt lösen und den ewigen Weltfrieden bringen. Raten Sie einmal, was dieser Mann erfunden hat. Richtig, die Solar- und Photovoltaikanlage! Strom und Wärme durch Sonnenenergie. Endlich keine Kriege mehr um das liebe Öl. Keine Abhängigkeit. Keine Machtkämpfe. James Bond war von dem Gedanken so begeistert, daß er bereits über einen vorzeitigen Ruhestand nachdachte. Man würde ihn ja nun nicht mehr brauchen. Naja! Soviel zum Thema geniale Erfindungen und das Zeitalter des Feuers.

Und doch sollten wir dem Licht als elementare Vorstufe zum irdischen Feuer einige Gedanken widmen. Das Symbol des Elementes Feuer ist die Sonne. So wie wir derzeit noch vom Erdöl abhängig sind, ist unser gesamtes Sonnensystem von der Funktionstüchtigkeit der Sonne abhängig. Die Sonne ist unsere Lebensquelle. Keine Sonne, kein Licht, kein Leben. Knappe 4.500.000.000 Jahre lang soll die große Batterie noch halten. Dann müssen wir notgedrungen dieses Element Feuer noch besprechen.

Um auf James Bond und die überfällige Solarenergie zurückzukommen: Dem Geheimagenten war bald klar, daß es nicht alleine darauf ankommt, wie grandios eine Erfindung ist, sondern daß sie nicht in die falschen Hände geraten darf. »Wieviele geniale Erfindungen schlummern in den Schubladen der ›Schurken‹ dieser Welt? Den heimlichen Beherrschern des Feuers? Moneypenny, meine Arbeit ist noch nicht zuende.«

Michael Hoppe

ⒸNATURSCHECK Herbst 2009
Alle Rechte beim Verlag für Natur & Mensch

GLASHAUSFrankfurt.de 2020,
mit freundlicher Genehmigung, Verlag für Natur & Mensch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.